Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Aktuelles

P & R Container-Beteiligungen – Schlechte Nachrichten für Anleger

Anleger, die eine Container-Direktbeteiligung bei der P & R Gruppe gezeichnet haben, sind spätestens seit den Mitteilungen der letzten Woche in Aufruhr.

Aktuellle Situation

Inzwischen ist bekannt geworden, dass P & R den Vertrieb der Container-Beteiligungen eingestellt hat. Auf der Internetseite heißt es dazu nur „Aktuell ist kein Private Placement Angebot verfügbar“. Neue Beteiligungen werden also derzeit nicht abgeschlossen.

 

Aussichten für Anleger

Was bedeutet das nun für Tausende Anleger, die in den letzten Jahren eine Direkt-Container-Beteiligung gezeichnet haben? Wir meinen, nichts Gutes.
Hinzu kommt, dass aktuell auch fällige Zahlungen nicht erbracht werden, wie uns Mandanten berichtet haben. Schon im letzten Jahr sorgte die Verlängerung der Zahlungsfrist von 30 Tagen auf 60 Tage für Unmut.

 

Ansprüche prüfen lassen

Betroffene Anleger sollten ihre Verträge durch einen spezialisierten Rechtsanwalt prüfen lassen und sich beraten lassen, welche rechtlichen Möglichkeiten und Ansprüche bereits jetzt bestehen. Zum Teil kommen noch Widerrufs- und Rücktrittsrechte in Betracht. Veranwortliche der Gruppe, Treuhänder und Wirtschaftsprüfer stehen in vielen Fällen ebenfalls in der Haftung.

 

Schädler Narloch Rechtsanwälte prüfen im Rahmen einer kostenfreien Erstanfrage

Bitten lassen Sie uns dazu Ihre Vertragsunterlagen zukommen sowie eine Aufstellung zu den Zahlungen und Rückzahlungen. Sie erreichen uns: